Diese Seite drucken

Für Jugendliche

Initiations-Camps in der Wildnis

Diese zwei Sommer- und Ferien-VisionsSuchen für Jugendliche sind mit 22 Tagen die längsten und intensivsten Selbsterfahrungsseminare und in dieser Weise wohl einmalig.

links: Infoblatt zum Download

Erlebnisse von Jugendlichen

»Ich war auf jeden Fall, sehr motzig und negativ in dieser Zeit. Den Höhepunkt erreichte das auf dem Berg. Ich wußte nicht, was ich dort sollte und warum ich mir das ganze überhaupt antat. Aber im Rückblick war das unerheblich. Was mir diese Zeit auf dem Berg gebracht hat war ein Riß in meinem Schutzpanzer, ich war bereit jemanden in die Arme zu nehmen, meinen Betreuer auf dem Berg und alle anderen auch. Ich fühlte mich am Tag nach dem Berg fast wie zu Hause. Ich glaube, ich hatte ein Gefühl von Willkommensein.«
Niko, »Nosey Shell« , 17 Jahre

Video "Coming of Age in the Wilderness" von Lost Borders (zeigt eine Jugendvisionssuche, durchgeführt von zwei von Shantis Lehrern) hier

Chili-Artikel "Wach werden in der Wildnis"  hier

Gedicht "Nackt kehren wir zurück, in eine erkrankte Welt..."  hier

»Ich wollte mich bei euch bedanken, für alles was ihr für mich getan habt. Nicht nur, dass ich wieder glücklich bin und gerne lebe, nein, ich habe auch Freunde gefunden. Wahre Freunde. Und ich musste erkennen, dass es einzig und allein an mir lag und daran, dass ich nicht vertraut habe. Jetzt habe ich so viele wirklich gute Freunde, auf die ich mich verlassen kann, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Und ich bin so dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte, und auch die weniger guten davor, noch dankbarer als ich eh schon dafür war, denn ohne sie hätte ich meiner Freundin nicht helfen können. Denn dadurch, dass ich dasselbe auch erlebt und überwunden habe, konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und ihr auch ein bisschen helfen, so, dass sie jetzt wenigstens mal einen Neuanfang versucht und sich nichts mehr antun will. Das ganze hat mich sehr berührt und ist mir sehr nahe gegangen. Und der Erfolg daran für mich ist, dass ich es endlich geschafft habe, mitzufühlen ohne mitzuleiden und, wie es aussieht sogar mit ein wenig Erfolg. Also: macht weiter so.«
Jana, »Unfolding Butterfly« 14 Jahre

Die letzten fünf Tage Tipi-Lager würdigen wir gemeinsam in Ritual und Gespräch das Erlebnis und suchen nach Wegen und praktischen Lösungen, um es ins Tägliche zu transferieren und zu integrieren. Dabei können Herausforderungen und Chancen erkannt und genutzt werden. Die durch Vision veränderte Lebensperspektive kann so Schritt für Schritt umgesetzt werden und einen gangbaren Pfad für das Leben zu erschaffen ... das Tagebuch wird zum Schatzkästchen der »Medizin« für die Zeit danach ...

 

Seminarkosten € 950.- plus Infrastrukturkosten € 500.- bis € 570.- (Unterkunft im eigenen
Zelt, Seminarplatz, Vollwertverpflegung...)
Weitere Infos folgen nach der Anmeldung.